Parklabor

Säen, Ernten, Begegnen - gemeinsam einen Park gestalten

 

Das Projekt ParkLabor wurde im Rahmen des Ideen- und Projektpools des Kantons Aargau als Siegeridee gewählt und wird von der Abteilung Landschaft und Gewässer des Kantons Aargau unterstützt.

 

ParkLabor wird in Windisch auf der Wiese Kornfeldstrasse umgesetzt.

 

ParkLabor will

  • Möglichst viele Akteure miteinbeziehen, z. B. Gemeinde, Quartiergruppen,Vereine, Schulen, Altersheime, Firmen, interessierte Einzelpersonen, Familien, Kinder.
  • Einen Park als Ort der Begegnung schaffen, wo sich unterschiedliche Bevölkerungsgruppen und Organisationen einbringen und mitgestalten können.
  • Den Park naturnah mit einheimischen Pflanzen gestalten, sodass sich Biodiversität und ökologische Vielfalt entwickeln können.
  • Der Bevölkerung Naturerlebnisse ermöglichen und eine neue Beziehung zu Lebensmitteln vermitteln, vom Säen, Pflegen, Enten bis hin zum gemeinsamen Verarbeiten und Kochen.

Zentral gelegen an der Habsburgerstrasse, mitten im Wohnquartier, neben Schulen, Einkaufsmöglichkeiten und dem Mikado wartet die Grünfläche auf Ideen, Macherinnen und Umsetzer

Der Standort


Einige Möglichkeiten für das parkLabor als Inspirationsquelle


Generationengärten

Junge und alte Menschen betreuen einen Garten, pflanzen Gemüse und Blumen an und bauen Installationen wie Bienenhotels oder Behausungen für Kleintiere.

Nutzpflanzenlehrpfad

Die Menschen setzen sich mit Themen wie Artenvielfalt von Nutzpflanzen, biologischem Anbau, Herkunft von Nahrungsmitteln, Wasserverbrauch und grauer Energie in Lebensmitteln auseinander.

Kreative Spielplätze

Bewegungsmöglichkeiten für Kinder mit unterschiedlichen Elementen wie z.B. Rasenflächen, Steinen, Bäumen, Rückzugsmöglichkeiten, aber auch Spielgeräten.


Integration und Begegnung

Kultureller Austausch findet zwischen in der Region wohnhaften Menschen statt. Unterschiedliche Generationen und Kulturen treffen sich bei Veranstaltungen, Märkte und Events.

Gemeinsame Ernte

Der gemeinsamen Ernte und der gemeinsamen Verarbeitung der Nahrung kommt eine wichtige Bedeutung zu. Lokale Restaurateure können beigezogen werden.

Sportliche Aktivitäten

Sich draussen zu bewegen und die Gesundheit zu fördern spricht immer mehr Menschen an. Ein Park bietet Möglichkeiten zum Spazieren oder Joggen.


Tierwelt

Kennenlernen der Tiere als Nutztiere, zum Beispiel in einem Streichelzoo, aber auch Bienenhotel/ Insektenhotel, Igel und anderer Kleintiere in der Natur.

Naturbereiche

Naturbereiche mit Büschen, Bäumen und Blumenwiesen.

und mehr...

Haben Sie andere Ideen? Wollen Sie mitmachen? 

 Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge!

 


Wer wir sind

Mitmachen

Spenden

PostFinance Konto: 61-699125-6

IBAN: CH48 0900 0000 61699125 6

Adresse: Projekt Parklabor, Gratstrasse 585, 8143 Üetliberg.


Unterstützt durch:

Kontakt

ParkLabor

Gemeinde Windisch

Roland Schneider (Leiter Planung und Bau)

5210 Windisch

 

Fon 056 460 09 60

parklaborAG@gmail.com

Uns unterstützen

PostFinance Konto: 61-699125-6 IBAN: CH48 0900 0000 61699125 6

Adresse: Projekt Parklabor, Gratstrasse 585, 8143 Üetliberg.